Tauchplatzbeschreibung : "Westermakelsdorf auf Fehmarn"


Die Anfahrt :

Von Hamburg kommend, fährt man die A1 bis zum Ende. Ab Oldenburg (Abfahrt Nr. 10) verbleibt man auf dem, kürzlich gut ausgebauten, Teilstück der E 47 bzw. B 207 und überquert auf der Fehmarnsundbrücke den Fehmarnsund. Bei der ersten Abfahrt hinter der Fehmarnsundbrücke biegt man links in Richtung Landkirchen ab. Dem Straßenverlauf folgend fährt man über Lemkendorf und biegt in Petersdorf rechts ab. Von Petersdorf fährt man weiter Richtung Schlagsdorf bis hin nach Westermakelsdorf. Hier folgt man dem Straßenverlauf und biegt rechts zum Strand ab.

Auf dem kostenlosen Wiesenparkplatz direkt am Deich kann man sich gut umziehen, um dann den äußerst kurzen Weg zum Strand zu meistern. Ein kleines Toilettenhäuschen am Parkplatz (Toi) sorgt in den Sommermonaten für Erleichterung vor und nach dem Tauchgang.

Zum Vergrößern => bitte Bild anklicken.



Der Tauchplatz :

Das Tauchgebiet von Westermakelsdorf ist eher als Notlösung zu betrachten. Es bietet neben dem weitläufigen, fast unbewachsenen Kieselfeld Sandfelder und im Uferbereich Mergelgebiete. Das Gebiet wird bei westlichen Winden gern von Brandungsanglern frequentiert. Für uns Taucher sind die östlichen Winde eher von Vorteil. Wer weit (eine gute halbe Stunde) hinaustaucht kann durchaus auf eine Tiefe von 5,5 Meter kommen. Zu sehen gibt es hier allerdings nur Kiesel, Kiesel und nochmals Kiesel. Mit viel Glück kann man jedoch Dorsche bei den wenigen Pflanzen und auch Plattfische auf den Sandfeldern entdecken. Ein eher unspektakuläres Tauchrevier !