Tauchplatzbeschreibung : "Staberhuk"


Die Anfahrt :

Von Hamburg kommend, fährt man die A1 bis zum Ende. Ab Oldenburg (Abfahrt Nr. 10) verbleibt man auf dem, kürzlich gut ausgebauten, Teilstück der E 47 bzw. B 207 und überquert auf der Fehmarnsundbrücke den Fehmarnsund. Bei der zweiten Abfahrt hinter der fehmarnsundbrücke biegt man recht in Richtung Burg ab. Dem Straßenverlauf folgend fährt man direkt nach Burg hinein. Nachdem die Straße nach rechts, als Einbahnstraße, in die Haupteikaufsstraße abknickt, biegt man nun ca. 500m später links in Richtung Katharinenhof ab und folgt dem Strassenverlauf duch Staberdorf hindurch. Nun kommt man direkt auf ein Militärgeläde zu. Hier ist direkt rechts neben diesem Gelände ein Parkplatz auf dem man ausgezeichnet parken, und sich umziehen kann.

Zum Vergrößern => bitte Bild anklicken.


Der Tauchplatz :

Der Tauchplatz selbst ist wunderbar bei nordwestlichen Winden zu betauchen und ist mit Sicherheit einer der Schönsten in der Ostsee. Er bietet weit ausgedehnte Miesmuschelfelder, mit Findlingen und kleineren Sandflächen. Mit Wassertiefen von bis zu 7m bietet Staberhuk hervorragende Tauchbedingungen. Somit ist er ein idealer Platz für das gesamte Spektrum an U/W-Flora und -Fauna. Von Seehasen, Schollen über Butterfische, Seenadeln, Aale, Dorsche und Garnelen kann man hier alles beobachten. Bei stärkeren Winden ist allerdings auf Strömung zu achten ! Zumeist ist dieser Tauchplatz auch gut für Anfänger geeignet.