Tauchplatzbeschreibung : "Falckenstein"


Die Anfahrt :

Von Hamburg kommend, fährt man am besten die A1 bis zur Abfahrt Bargteheide. Hier biegt man ab auf die A21 und kommt direkt nach Kiel hinein. Nun sollte man auf der linken Spur halten und dem Straßenverlauf folgen, bis manschließlich auf den Abbieger Richtung Olympiahafen abfährt. Beim Autohaus sollte man rechts, und gleich wieder rechts abbiegen. Dem Straßenverlauf folgend, kommt mann nach wenigen hundert Metern an eine kleine Kreuzung. (Hier sind drei Eisdielen) Nun biegt man links ab und folgt dem Straßenverlauf.

In der Sommerzeit wird das Falckensteiner Ufer von der Stadt als Parkplatz freigegeben und die Autofahrer werden als Einnahmequelle missbraucht. Das Ufer erstreckt sich ziemlich lang hin, ca. vom Fähranleger bis zum Leuchtturm.

Zum Vergrößern => bitte Bild anklicken.


Der Tauchplatz :

Unser Tauchplatz ist kurz vor (links von) dem Leuchtturm. Wenn man sich angerödelt hat, kann man den sehr kurzen Fußmarsch über den Deich antreten und ist direkt am Wasser. Das Wasser ist ein ganzes Stück weit sehr seicht und man muss noch über eine, in Höhe des Leuchtturms gelegene, Sandbank hinweg waten. Anschließend fällt der Sand von der Sandbank direkt ab.

Achtung : Der Tauchplatz ist mit seinen bis zu 12 Metern sehr interessant, aber man sollte nicht tiefer als bis 11 Meter gehen, da man sonst zu dicht in den Fahrwasserbereich hinein kommt. Auch sollte man eine Boje setzen ! Der Tauchplatz ist, zumindest wenn ein grösseres Schiff vorbei fährt, sehr gewöhnungsbedürftig ! Ich empfehle diesen Platz nicht unbedingt für Anfänger. Es sei denn, diese wenden sich an eine der in Kiel ansässigen Tauchbasen.

Von der Flora und Fauna her, kann ich diesen Spot ohne weiteres empfehlen, allerdings sollten westliche Winde vorherrschen.